Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

Voraussetzungen: Guter Realschulabschluss, vergleichbarer Abschluss einer kfm. Schule oder Abschluss des Berufskollegs I bzw. II.

Dauer: Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

Ausbildungsinhalte: Der Schwerpunk ist das Erlernen des Grundstocks des kaufm. Wissens und Denkens, das nach abgeschlossener Ausbildung befähigt, die Organisation und den Ablauf eines Industriebetriebs zu überschauen. Durch praktisches Mitwirken in den verschiedenen Abteilungen soll der Zusammenhang der einzelnen Bereiche kennengelernt werden.

Zu durchlaufende Abteilungen: Rechnungswesen, Vertrieb, Einkauf / Materialwirtschaft, Marketing, Personalabteilung


Berufsschule: Diese findet in Form von Blockunterricht statt (1 Block ca. 4-6 Wochen). Die Berufsschule ist die Max-Hachenburg-Schule und befindet sich in Mannheim am Tattersall.


Weiterbildungsmöglichkeiten: Nach entsprechender Ausbildung kann auf Abend- oder Tagesschulen der Abschluss des Fachwirts für Industrie erlangt werden. Voraussetzungen hierfür sind eine kfm. Berufsausbildung und mindestens 3 Jahre Berufspraxis

Bewerbungsfrist: 31.12. des Vorjahres


Informationsbroschüre  für Auszubildende

 

zurück zur Übersicht