Eventkalender

Eichbaum engagiert sich bei vielen Festen in der Region wie dem Mannheimer Stadtfest oder dem traditionellen Blumenpeterfest. Genannt sei hier natürlich auch das sehr beliebte Braufest, bei dem Eichbaum als Veranstalter jedes Jahr Anfang September die Menschen aus der ganzen Region einlädt auf dem Eichbaum-Betriebsgelände bei guter Musik und leckerem Bier zusammen zu feiern. Es gibt aber noch mehr zu entdecken. Die wichtigsten Termine finden Sie im Überblick bei Facebook.

 

facebook Veranstaltungen

WICHTIGE TERMINE IM ÜBERBLICK

Im Facebook-Veranstaltungskalender unserer Seite

Da die Entwicklung immer stärker von den soziale Medien geprägt wird, haben wir uns entschieden, Veranstaltungen nur im Facebook-Kalender zu pflegen. Auf dieser Seite finden Sie nun wichtige Termine im Überblick.

...Facebook -> Veranstaltungen

Noch mehr Termine in der Region:

auf www.kurpfalz-tourist.de

...mehr



Eichbaum Braufest: Pressemitteilung

Braufest wird ausfallen

MANNHEIM. Das traditionell in der ersten September-Woche stattfindende Braufest der Privatbrauerei Eichbaum wird 2017 ausfallen. Eichbaum sieht sich aufgrund der mit dem Neubau des Hochregallagers verbundenen Prozesse nicht in der Lage, das Fest durchzuführen. In 2018 soll wieder gefeiert werden.

Eigentlich war trotz der Großbaustelle in der Brauerei geplant auch in 2017 am Braufest festzuhalten. Alle notwendigen Genehmigungen wurden bei Stadt, Polizei und Feuerwehr bereits eingeholt. Da aber momentan nicht absehbar ist, ob die derzeitigen Freiflächen für die Vorbereitung der Inbetriebnahme rund um das Hochregallager ausreichend sind, will Eichbaum sicherheitshalber das Braufest in diesem Jahr ausfallen lassen, um ggf. auf die für das Braufest benötigten Flächen ausweichen zu können. Zudem sind etliche Mitarbeiter, die bei den Vorbereitungen und der Durchführung des Braufests notwendig sind, in die komplexen Neustrukturierungen des Lagers eingebunden.

„So nicht absehbar“

Jochen Keilbach, geschäftsführende Gesellschafter der Privatbrauerei, erklärt: „Die Kollision des Braufest-Termins mit den Anlaufprozessen des Lagers war so nicht absehbar“. Die Bodenarbeiten für das Fundament hätten die Fertigstellung um wenige Wochen verzögert, so Keilbach weiter. Alle Bemühungen, die Zeit im weiteren Verlauf wieder aufzuholen, seien nicht erfolgreich gewesen. Zwar sei die Verzögerung für die Inbetriebnahme des Lagers und die Jahresplanung der Brauerei unerheblich, für das Braufest bedeutet sie nun final das Aus.